Architekturkommunikation


PR für Architekten

Die Entwicklung von Kommunikationskonzepten für Architekten bedeutet, strategische Kommunikation für eine multi- und interdisziplinär arbeitende Branche zu planen. Ein Architekt ist längst mehr als ein Baumeister:  Er ist Ökonom, Projektmanager und  -entwickler. Es kommt der Arbeit von Architekten zugute, die architektonische und/oder bauökonomische Idee möglichst verständlich zu kommunizieren. Verständnis schafft Vertrauen und das ist notwendig, um neue Auftraggeber von der eigenen Leistung zu überzeugen.


Professionelle und umfassende Kommunikation ist heute wichtiger denn je. Sie dient der Neukundengewinnung und der Reputation in Fach- und Kundenkreisen. Als studierte Journalistin, PR-Fachfrau und erfahrene Online-Redakteurin verfüge ich über alle notwendigen Kompetenzen, um Ihre Architekturkommunikation und Ihr Reputationsmarketing inklusive Pressearbeit optimal auszubauen.

Die Arbeit von Architekten ist interdisziplinär in vielerlei Hinsicht. Geforderte Kompetenzen und zu erfüllende Anforderungen umfassen weit mehr als das Entwerfen, Planen und Visualisieren von Bauprojekten. Dass PR und Akquise sowie die Pflege der Büro-Website im Arbeitsalltag oft zu kurz kommen, ist daher verständlich.

Architekturkommunikation bietet aus meiner Sicht exzellente Möglichkeiten für die professionelle Kommunikation und noch viel ungenutztes Potenzial. Architekten haben mit optimal zugeschnittenen Kommunikationskonzepten beste Erfolgsaussichten, ihre Kunden zu begeistern sowie neue Zielgruppen zu erreichen und für sich zu gewinnen.

Wie funktioniert Architekturkommunikation?

Häufig trennt Architekten und ihre Zielgruppe, zu der Bauherren und Öffentlichkeit zählen, der Wissensstand. Branchenspezifische Fachbegriffe und zugehörige Themen sind dem Gegenüber zumeist unbekannt. Hier verfolge ich den Ansatz der Experten-Laien-Kommunikation, die tiefergehende Themen verständlich für den Laien aufbereitet und Fachthemen für ihn begreifbar macht. Oft ist der einfache Zugang zu Informationen der Schlüssel zu Begeisterung und weiterem Interesse an einem Unternehmen und seinem Fachgebiet.

Instrumente der Architekturkommunikation

Die Instrumente und Maßnahmen in der Kommunikation für Architekten unterscheiden sich nicht maßgeblich von den Kommunikationsinstrumenten anderer Branchen. Trotzdem: Der durchdachte Mix aus Maßnahmen und Instrumenten einhergehend mit einem strategischen Kommunikationskonzept bietet für Architekturbüros besondere Chancen.

Die Vielzahl von möglichen Kommunikationsinsmitteln wie Website, Broschüren oder Flyer, sind nur ein kleiner Ausschnitt der möglichen Maßnahmen. Es ist lohnenswert, den eingetretenen, einseitigen Weg des Empfehlungsmarketings zu verlassen oder zu ergänzen. Noch unerschlossene Zielgruppen haben so die Möglichkeit, Sie kennen- und schätzenzulernen. Zugleich dürfen Sie sich − nach Entwicklung und Einsatz Ihres individuellen Kommunikationskonzeptes – über gesteigerte Öffentlichkeit freuen. Einher geht das spürbar steigende Interesse an Ihrem Büro, Ihrer Architektur und Ihrem Portfolio.

Architekturkommunikation: die richtigen Worte finden

Um die Anmutung eines Gebäudes, den Zweck den es erfüllt und die Emotion, die es vermittelt, angemessen transportieren zu können, bedarf es einer speziellen Wortwahl. Manchmal sind es Worte oder Satzkonstellationen, die im  alltäglichen Sprachgebrauch weniger üblich sind. Dennoch haben die für “Architektur-Neulinge” zunächst fremdartig anmutenden Ausdrücke ihre vollkommene Daseinsberechtigung. Denn sie ermöglichen es, Architektursprache in Textform zu bringen. Mein Anliegen ist beim Verwenden der branchenüblichen Ausdrücke, die Balance zu wahren zwischen dem, was die Architektur braucht und dem, was Laien verstehen können.

Warum Architekturkommunikation?

Meine persönliche Motivation, mich mit dem Spezialgebiet der Architekturkommunikation zu befassen, ist die Vision, auch architektonische Laien in den leidenschaftlichen Architekturdiskurs einzubeziehen. Architektur ist besonders, und somit ist auch die Architekturkommunikation eine einzigartige Form der Experten-Laien-Kommunikation. Denn mittels Verständnis für Ihre Architektur fokussieren Sie letztlich Ihre zukünftigen Auftraggeber.

Seien Sie Architekt/-in und Geschäftsmann/-frau. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre persönliche Kommunikationsstrategie mit den besten Instrumenten entwickeln.




Architektur beruht auf drei Prinzipien: Firmitas (Festigkeit, Stabilität), Utilitas (Zweckmäßigkeit, Nützlichkeit) und Venustas (Anmut, Schönheit).

Vitruv - römischer Baumeister


Kontakt

Lernen wir uns kennen!

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre nachhaltige Architekturkommunikation entwerfen, planen und umsetzen!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.