August 2018
FUB Opening Nacht© Victoria Tomaschko, 2018. Raumlaborberlin

Seit April 2018 diente die Floating University Berlin als Labor, das internationale Studierendengruppen, Künstler*innen, Architekt*innen aus aller Welt, aber auch der Nachbarschaft auf vielfältige Weise nutzte. Themen waren Fragen zur Zukunft der Stadt, des städtischen Klimawandels, des nachhaltigen Ressourcenmanagements sowie einer lebenswerten Zukunft. Fragen also, die brandaktuell sind und absolut die Priorität besitzen, aus diversen Perspektiven betrachtet, diskutiert und hinterfragt zu werden. In den Fall

29

Aug
2018
Bauen bis es wehtut. Foto: Gina Doormann

Heute möchte ich einen Artikel von Monika Leykam empfehlen, der auf immobilien-zeitung.de erschienen ist. Sein Titel lautet “Diese Architektur tut nicht gut”. Ich empfehle diesen Artikel und schreibe ihn in der Art nicht selbst, da bereits alles enthalten ist, was mich seit einiger Zeit umtreibt. Dennoch muss ich den hervorragenden Artikel durch meine persönlichen Beobachtungen und meine subjektive Meinung ergänzen. Gehe ich durch zentrale Straßenzüge Hamburgs und

18

Aug
2018
September 2017
Charity-Golfturnier

Mein Auftraggeber wph Wohnbau und Projektenwicklung Hamburg unterstützt seit mehr als drei Jahren die Stiftung Steps for Children, die notleidende namibische Kinder und Jugendliche mit vielfältigen Projekten Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Die wph richtete zugunsten der Stiftung ein Charity-Golfturnier aus. Als die Geschäftsführung mich im Vorfeld der Veranstaltung fragte, ob ich mit Pro-Bono-Textarbeit das Event ebenfalls unterstützen wollte, sagte ich ohne Umschweife zu. Es gibt

25

Sep
2017
June 2017
Novelle der Hamburgischen Bauordnung - Back to the Roots?

Die Hamburgische Bauordnung wird umfassend geändert. Dem stimmte der Senat heute zu. Laut Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeld sei Hamburg nun “… fit für die Herausforderungen der kommenden Jahre.” Vor allem der Wohnungsbau profitiert davon, dass mit der novellierten Hamburgischen Bauordnung bis zu siebengeschossig in Holz gebaut werden darf. Was bislang nur Gebäuden mit bis zu drei Stockwerken möglich war, darf nun im großen Stil geschehen.

13

Jun
2017
March 2017
Storytelling - mehr als 1000 Worte: Die richtigen!

Storytelling ist ein Begriff, der ein inflationär gebrauchtes In-Wort zu sein scheint. Doch tatsächlich beinhaltet er eine anspruchsvolle Auseinandersetzung mit dem wahren Kern des eigenen Unternehmens – und unmittelbar daran gekoppelt mit dem eigenen Ich. Storytelling kompakt Wussten Sie, dass nicht harte Fakten, sondern Geschichten im Kopf bleiben? Kennen sie die Geschichte Ihres Unternehmens? Was erzählen Sie Ihren Kunden, Interessenten und anderen Menschen über Ihr

22

Mrz
2017
December 2016
September 2016
Textkonzept Hamburg_Architekturtexte

Zugegeben: Auf meinem Blog ist sehr lange nichts passiert. Das bedeutet nicht, dass ich derweil untätig war! Bis Anfang Juni entstanden viele spannende Textarbeiten rund um die Architektur, das Bauwesen und die Projektentwicklung. So textete ich unter anderem Plakatslogans für die AltaVista AG aus der Schweiz, schrieb Pressemitteilungen über spannende Projekte der wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH, einen Gastbeitrag für architektur-studieren.info und engagierte mich

12

Sep
2016
February 2016
Umstrittene Cityhochhäuser Hamburg (c) Gina Doormann

Städte als Lebensräume, Plätze als Treffpunkte und Straßenzüge, die ein durchweg angenehmes Gefühl vermitteln. Architektur mit Aussagekraft anstatt ausschließlich EnEV-konformen Fassaden. „Das Fenster zu öffnen oder selber für Schatten zu sorgen, sind elementar wichtig für den Wohnwert – ebenso wie dauerhafte Materialien statt synthetischer Industrieprodukte.“, stellt in diesem Zusammenhang die Bundesstiftung Baukultur fest. Baukultur wird in erster Instanz von Architekten und Stadtplanern geschaffen. Doch eigentlich

15

Feb
2016
January 2016
Gedenkpavillon am Lohsepark Hamburg  © DorisAntony

Der Architektenwettbewerb für das Planen des zentralen Gedenkortes zur Deportationsgeschichte in Hamburg am Lohespark in der HafenCity ist entschieden. Den ersten Preis erhält das Büro Wandel Lorch Architekten aus Frankfurt am Main. Das „Denk.mal Hannoverscher Bahnhof“ soll vor allem ein Informations- und Dokumentationszentrum beinhalten, das an das Schicksal der zwischen 1940 und 1945 am Hannoverschen Bahnhof deportieren Juden, Sinti und Roma erinnert. Für das Erinnern

08

Jan
2016
November 2015
Iba Dock |CC | © Inet K

Die aktuelle politische Situation, in der zahlreiche Flüchtlinge nach Deutschland strömen, lenkt den Blick auf Möglichkeiten, diese Menschen schnell und angemessen unterzubringen. Modulbauten oder umgangssprachlich „Containerhäuser“ sind eine vielfach herangezogene Variante für den „Wohnraum über Nacht“ . Daher lohnt sich ein genauerer Blick auf die schnell und relativ kostengünstig zu errichtenden Modulhäuser. Dabei zeigt sich: Sie sind mehr als unansehnliche Metallkörper, in denen es sich nicht

08

Nov
2015

November 2015

Page 1 of 3123

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.