Architektur Sommer Ham urg

Architektur Sommer in Hamburg

In Hamburg lebt die Leidenschaft für Architektur. Das stellt die Hansestadt mit dem Architektur Sommer 2015 erneut unter Beweis.

Hamburg reagiert auf geänderte Anforderungen der sozialen Strukturen in der Stadt mit Begeisterung durch stadtplanerische und somit architektonische Großprojekte. So entstand in den 1950er-Jahren die Idee eines Commercial Parks, um großen und wachsenden Unternehmen ein attraktives Umfeld zu bieten. Aus diesem Gedankengang resultierte die City Nord, die 1974 fertiggestellt wurde. Die attraktive Hansestadt an Alster und Elbe wuchs allerdings auch im Anschluss an diese Erweiterung kontinuierlich. So entstand in den 1990er-Jahren die Idee, die Stadt erneut wachsen zu lassen – durch eine „Rückkehr der Innenstadt zum Wasser“. Mit der HafenCity entstand nicht nur ein neuer Stadtteil, sondern ein Eldorado der Architektur, in dem sich Stararchitekten die Klinke in die Hand geben. Waghalsige, moderne Büro- und Wohnbauten machen die HafenCity zu einem Hingucker, einem Aufreger und zum Heimatort des Hamburger Planungsnachwuchses für das Bauwesen. Es ist folgerichtig, dass hier, direkt an der Elbe, die HafenCity Universität mit all ihren baulichen Studiengängen eine neue Heimat findet. Vormals lag sie, ebenfalls passend, in der City Nord.

Hamburg, pulsierend mit seinen großen und kleineren Baustellen, kann nicht aufhören zu wachsen und sein Antlitz ständig zu verändern. Die Hansestadt wird nicht ohne Grund mitunter als „Europas Hauptstadt der Bautätigkeit“ bezeichnet. Motiviert durch dieses Selbstverständnis findet in diesem Jahr erneut der Hamburger Architektur Sommer statt. Unter dem Motto „Über die Verhältnisse“ finden von Mai bis Juli 2015 zu mehr als 200 Veranstaltungen statt. Die teilnehmenden Verbände, Vereine, Architekturbüros, Galerien, Künstler und Fotografen stellen ihre Auseinadersetzung mit den gewesenen und kommenden Verhältnissen auf dem gesamten Stadtgebiet vor. Die Veranstaltung findet nur alle drei Jahre statt und es wird mehr als lohnend sein, sich von der Leidenschaft für das Wachstum und die Weiterentwicklung Hamburgs anstecken zu lassen.

Weitere Informationen finden sich unter:

http://www.architektursommer.de/




Gina Doormann

Kommentar verfassen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.